Datenschutzhinweise für Kunden und Geschäftspartner

 

1. Allgemeines
Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb verarbeiten wir, die HaCon Ingenieurgesellschaft mbH (nachfolgend „wir“ oder „HaCon“), die personenbezogenen Daten unserer Kunden und Geschäftspartner in Über-einstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten.
Das vorliegende Informationsblatt dient zur Umsetzung der Informationspflichten von HaCon gegenüber ihren Kunden und Geschäftspartnern gemäß der ab dem 25. Mai 2018 geltenden EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

2. Kontaktdaten des Verantwortlichen
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die HaCon Ingenieurgesellschaft mbH, Lister Str. 15, 30163 Hannover, Telefon: +49 (0) 511-33699-0, E-Mail: info@hacon.de.

3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie wie folgt: privacy@hacon.de

4. Datenkategorien
Zu den über Sie erhobenen und verarbeiteten Daten gehören insbesondere die folgenden Datenkategorien:
- Firmierung
- Adressdaten und Kontaktinformationen
- Ansprechpartner im Unternehmen
- Vertragsstammdaten
- Kommunikationsdaten
- Abrechnungs- und Zahlungsdaten
- Freiwillige Angaben

5. Zwecke der Verarbeitung, Rechtsgrundlagen
Wir verarbeiten die vorstehend genannten Daten in erster Linie zur Erfüllung der mit Ihnen geschlossenen Verträge gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO sowie ggf. auch zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit c DSGVO.
Ferner können Ihre personenbezogenen Daten auch zu berechtigten Zwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden. Zu unseren berechtigten Interessen gehören insbesondere die Bewerbung unserer Produkte, die Optimierung unserer Prozesse, eine effiziente Kommunikation mit Ihnen sowie die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche.
Soweit wir für bestimmte Verarbeitungsvorgänge im Einzelfall Ihre ausdrückliche Einwilligung einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

6. Empfänger von Daten
Zu den Empfängern oder Kategorien von Empfängern, denen Ihre Daten mitgeteilt werden können, gehören insbesondere:
- Externe Auftragsverarbeiter (Dienstleistungsunternehmen)
- Verbundene Unternehmen von HaCon
- Bankinstitute
- Finanz- und sonstige Behörden

7. Ort der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung Ihrer Daten findet in Staaten der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) statt.
Sollte HaCon personenbezogene Daten an Dienstleister oder verbundene Unternehmen in Länder außerhalb der EU / des EWR (sog. Drittstaaten) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z.B. Binding Corporate Rules, EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

8. Dauer der Speicherung und Löschung Ihrer Daten
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind.
Nach Beendigung unserer Zusammenarbeit werden die Daten gespeichert, solange wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig durch rechtliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) geregelt sind. Die Speicherfristen können danach bis zu zehn Jahre betragen.
Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Gewährleistungs- und sonstige Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfristen von drei bis zu dreißig Jahren).

9. Betroffenenrechte
Nach den einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften haben betroffene Personen insbesondere die folgenden Rechte:
9.1 Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und welche personenbezogenen Daten von Ihnen bei uns gespeichert sind und an wen wir diese ggf. weitergegeben haben.
9.2 Recht auf Berichtigung
Sie können die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.
9.3 Recht auf Löschung, Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen das Recht, die Löschung personenbezogener Daten bzw. die Einschränkung deren Verarbeitung zu verlangen.
9.4 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie können die von Ihnen selbst bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format herausverlangen, um diese entweder selbst oder – bei technischer Machbarkeit – durch uns an einen Dritten übermitteln zu können.
9.5 Widerspruchsrecht
Sie haben ggf. das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.
9.6 Widerrufsrecht
Sofern Sie uns eine gesonderte Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit uns gegenüber widerrufen.
9.7 Beschwerderecht
Sie haben das Recht, sich bei Fragen oder Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.
Die Kontaktdaten der für den Sitz des Verantwortlichen zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Barbara Thiel, Prinzenstr. 5, 30159 Hannover, Telefon: +49 (0) 511-120-4500; E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de.
9.8 Ausnahmen
Wir machen darauf aufmerksam, dass die vorstehenden Betroffenenrechte durch EU-Recht oder das anwendbare nationale Recht beschränkt sein können.