Die Übernahme des niederländischen Unternehmens Sqills durch Siemens Mobility ist abgeschlossen. Sqills ist ein führender Anbieter von cloudbasierten Lösungen in den Bereichen Bestandsmanagement, Reservierung und Fahrkartenkauf für Verkehrsbetriebe rund um den Globus. Sqills wird als rechtlich eigenständige, 100-prozentige Tochtergesellschaft von Siemens Mobility geführt. In dieser Struktur wird Sqills seine Führungsposition bei innovativen, smarten und umfassenden Mobilitätslösungen weiter ausbauen können.

Die Übernahme von Sqills, zu dessen Entwicklungen das hochmoderne Online-Buchungssystem „S3 Passenger“ zählt, ist das jüngste Beispiel für das Engagement, mit dem Siemens Mobility den Ausbau seines Softwareportfolios für digitale, intermodale und vernetzte Mobilitätslösungen vorantreibt.

Sqills wurde 2002 im niederländischen Enschede gegründet. Das Unternehmen mit seinem dynamisch wachsenden, skalierbaren SaaS-Geschäftsmodell beschäftigt derzeit 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit 33 Kunden aus neun Ländern entwickelt sich Sqills zum bevorzugten Anbieter für führende Bahnbetreiber wie SNCF, Irish Rail, Rail Delivery Group, SJ, Via Rail und Eurostar.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung von Siemens Mobility

Kontakt

für Presse & Marketing