HAFAS-Anwendertreffen 2019

Einzigartige Innovationen für die Zukunft der Mobilität

Rund 500 Teilnehmer sind der Einladung ins Hannover Congress Centrum gefolgt: Gastgeber HaCon präsentierte auf der internationalen Konferenz am 26. und 27. März ein umfangreiches Portfolio für die aktuellen Herausforderungen der Branche. Die Besucher erfreuten sich an einem eigens für sie eingerichteten und eng mit dem ÖPNV abgestimmten Bedarfsverkehr.

Die Digitalisierung der Mobilität stand auch 2019 wieder im Mittelpunkt des HAFAS-Anwendertreffens: Zahlreiche Vorträge und Workshops konzentrierten sich auf Bedarfsverkehre, auch bekannt als Demand Responsive Transport (DRT), Mobility as a Service (MaaS) mit seinen unterschiedlichen Komponenten für nahtlose Reiseketten sowie aufschlussreiche Data Analytics für Verkehrsunternehmen. HaCon-Kunden und -Partner aus aller Welt teilten ihre Erfahrungen mit HAFAS, während Michael Peter, CEO Siemens Mobility, aus erster Hand von den Zukunftsplänen des Unternehmens berichtete.

Das hochaktuelle Thema Demand Responsive Transport wurde von HaCon wie gewohnt innovativ und unkonventionell präsentiert: Gemeinsam mit seinem französischen Partner Padam, der Hannoverschen Verkehrsgesellschaft ÜSTRA und den lokalen Taxiunternehmen bot HaCon seinen Gästen einen flexiblen DRT-Service während des Anwendertreffens. Der Bedarfsverkehr wurde vollständig in die HAFAS-Fahrplanauskunft eingebunden. Die Anwender erlebten live, wie einfach und wirkungsvoll eine intelligente Verknüpfung von DRT und öffentlichen Verkehrsmitteln sichergestellt wird – nicht als Wettbewerb zum ÖPNV, sondern als sinnvolle Ergänzung auf bedarfsschwachen Verbindungen, oder wenn nachts Busse und Bahnen seltener fahren.

Aber nicht nur Bedarfsverkehre ergänzen das ÖPNV-Angebot ideal: Auch andere neue flexible Mobilitätsdienstleister müssen nicht als Konkurrenten gesehen werden, sondern können bei richtiger Integration die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Verkehrs signifikant steigern. Das sinnvolle Orchestrieren aller verfügbaren Verkehrsangebote war deshalb ein weiterer Schwerpunkte der zweitägigen Konferenz: Als flexible und sichere MaaS-Plattform vereint HAFAS schon heute die Datenbestände und Schnittstellen unterschiedlicher Transportanbieter in einer Reiseauskunft – ganz gleich ob öffentlicher Personenverkehr, DRT-Dienste, private Transportmittel, Carsharing-Anbieter, Taxis, Straßenverkehrsinformationen, Fahrrad- oder Fußwegrouting.

Diese Vielzahl an Möglichkeiten und die steigende Komplexität der Verkehrsangebote können dem Endnutzer nur mit einer intelligenten und möglichst automatischen Personalisierung sinnvoll zugänglich gemacht werden. Zu diesem Zweck hat HaCon die HAFAS-Komponente MyMobility entwickelt, die dem Fahrgast zusätzlichen Komfort durch maßgeschneiderte Reiseinformationen bringt. Neben einem attraktiveren, integrierten Mobilitätsangebot helfen auch neue Ticketing-Konzepte, potenzielle Barrieren bei der ÖPNV-Nutzung zu verringern: Die Anbindung von Apple Pay sowie die XiXo-Lösungen eos.uptrade, Bytemark und Siemens tragen maßgeblich dazu bei, dass Mobilität noch komfortabler wird. So sorgt beispielsweise Be-in/Be-out-Ticketing (BiBo) dafür, dass Fahrgäste automatisch über ihr Smartphone und einen optionalen Bluetooth-Sender registriert werden, während HAFAS den jeweils günstigsten Tarif für die gefahrene Strecke berechnet.

Bereits heute ist HaCon-Technologie eine wertvolle Datenquelle für Reiseplanung, Ticketing, Flottenmanagement und Infrastruktur – die vielen unterschiedlichen Systemkomponenten generieren einen regelrechten Datenschatz, den Verkehrsunternehmen nur mit dem richtigen Know-how heben können. Im Bereich Mobility Data Analytics entwickelt HaCon deshalb gemeinsam mit Siemens neue Tools zur Analyse großer Datenschätze: Diese helfen ÖV-Anbietern, das Verhalten ihrer Fahrgäste besser zu verstehen und ihre Transportangebote zu optimieren.

Mit dem HAFAS-Anwendertreffen 2019 stellte HaCon bereits zum 22. Mal eine Plattform für Innovationen und wegweisende Trends aus erster Hand: Unter dem Motto „Combined Power for Mobility“ bieten Siemens Mobility, HaCon, eos.uptrade und Bytemark ein einzigartiges Ökosystem digitaler Services und Lösungen. Von der Reiseplanung über Fahrgastkommunikation, Mobile Ticketing und Bezahlung, Mobility as a Service (MaaS)-Lösungen bis hin zu Flottenmanagement, Fahrplanerstellung und Mobility Data Analytics – ein umfangreiches Produktportfolio für die komplexen Themen der Mobilitätsbranche bietet die besten Voraussetzungen für höchsten Fahrgastkomfort.