Wir monitoren die Situation kontinuierlich und passen unsere nächsten Schritte entsprechend der aktuellen Entwicklung und Prognosen an. In unseren Aktivitäten orientieren wir uns an dem Empfehlungen der WHO und einer speziell eingerichteten Task-Force unseres Mutterkonzerns, der Siemens AG.

Als Software- und IT-Unternehmen unterstützt HaCon Remote-Arbeitsplätze und das Arbeiten im Home-Office im maximalen Umfang. Die Kommunikation erfolgt intern wie extern über verschiedene und damit auch redundante Kommunikationskanäle. Es finden täglich virtuelle Team- und Managementmeetings statt, so dass eine sehr enge Kommunikation sichergestellt ist.

Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung, um Sie gerade jetzt schnell und pragmatisch zu unterstützen. Sie erreichen uns weiterhin über Ihre bekannten Ansprechpartner.

Zu den weiteren ergriffenen Maßnahmen gehören:

  • - Nahezu alle Mitarbeiter arbeiten von zu Hause aus
  • - Enge Kommunikation mit allen Beteiligten
  • - Hoher Standard der Bürohygiene für die wenigen, im Büro arbeitenden Mitarbeiter
  • - Einrichtung einer HaCon-Intranetseite für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit aktuellen Informationen zu COVID-19
  • - Vermeidung von Geschäftsreisen und Ersatz durch Videokonferenzen oder Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt
  • - Keine Teilnahme an Messen, Ausstellungen und externen Events
  • - Keine Teilnahme an externen Bildungsveranstaltungen
  • - Quarantäneprozesse für Mitarbeiter, die aus Risikogebieten zurückkehren

Wir aktualisieren diese Informationen ständig und halten Sie auf dem Laufenden.

Der Öffentliche Verkehr unternimmt unglaubliche Anstrengungen um Mobilität für alle auch in diesen schwierigen Zeiten zu ermöglichen. Dafür danken wir Ihnen und sind stolz darauf, ein Mitglied dieser Gemeinschaft zu sein. Bitte bleiben Sie gesund und lassen Sie uns weiter gemeinsam für eine sichere und nachhaltige Mobilität sorgen. Diese spielt auch in Zukunft eine zentrale Rolle in unserer Gesellschaft.

Ihre Ansprechpartnerinnen

für Presse & Marketing