Mobilitätsplattform für Andorra mit Combined Power for Mobility

Sie soll die Nachhaltigkeitsziele Andorras unterstützen

Forces Elèctriques d'Andorra, kurz FEDA, hat Siemens Mobility, HaCon und eos.uptrade beauftragt, eine intermodale Mobilitätsplattform für Andorra zu entwickeln. Diese soll die Nachhaltigkeitsziele des Landes unterstützen, wie beispielsweise die Senkung der CO2-Emissionen und die Förderung des öffentlichen und multimodalen Verkehrs.  

Mit 78.000 Einwohnern und 468 km2 ist Andorra der flächenmäßig größte der sechs europäischen Zwergstaaten. Eine neue App soll nachhaltige Mobilität im ganzen Land fördern: Von öffentlichen Verkehrsmitteln über E-Bike-Sharing bis hin zu Parkplätzen und Ladestationen für Elektrofahrzeuge – die neue Plattform wird eine Vielzahl verschiedener Mobilitätsdienste integrieren und Nutzern so dabei helfen, ihre Reise optimal zu planen. 

Die Anwendung wird Fahrgäste über verfügbare Transportoptionen informieren, die Planung in Echtzeit ermöglichen und die Zahlungsabwicklung für die verschiedenen Verkehrsmittel unterstützen. Im September 2019 beginnt eine Testphase mit ausgewählten Nutzern – hierbei liegt der Schwerpunkt zunächst auf der Reiseplanung. Zum Launch der neuen Plattform, der für März 2020 geplant ist, sollen dann auch mobiles Ticketing für Busse und erste zusätzliche Mobilitätsdienste zur Verfügung stehen, wie z.B. Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Weitere Dienste werden dann schrittweise in die Plattform integriert.

Die neue Plattform soll dabei helfen den Service zu verbessern

„Die Bedeutung der multimodalen Vernetzung verschiedener Verkehrsmittel zur bestmöglichen Unterstützung der Reisenden von der ersten bis zur letzten Meile, rückt immer mehr ins Bewusstsein“, sagt Michael Peter, CEO von Siemens Mobility. „Eine Integrationsplattform erleichtert Reisenden nicht nur die Planung und Bezahlung, sondern trägt auch dazu bei, städtischen und regionalen Verkehr nachhaltiger zu gestalten.“

Die neue Plattform soll den Mobilitätsanbietern zukünftig auch dabei helfen, ihre Servicequalität zu verbessern: Der Zugriff auf Echtzeitdaten erlaubt es, die Qualität und Effizienz ihrer Dienstleistungen zu messen und entsprechend anzupassen. 

Ihre Ansprechpartnerinnen

für Presse & Marketing